Saison 2021/22

Aktuelles von den B-Junioren

 

03.07.2022

Einsatzstatistik der Saison 2021/22

Name Vorname Einsätze Ligatore
Pokaltore
Dann Fiete 15  1  
Franz Kilian    2  
Gutsch Aron 15  1  
Honert Lucas 14  1  
Jarmolenko Wlad 17  12  1
Jeziorek Jeremy 17  16  5
Kober Niclas 15    
Krätzschmar Tim 17  4  
Margull Pelle 9    
Marquardt Nils-Ole 16  1  1
Meinlschmidt Tobias 17  2  
Messing Florian 7    
Schams Lennart 12    
Spradau Hugo 15  2  1
Srock Janne 12  5  
Stüber Luis 3    
Willisch Paul 7    

 

26.05.2022

Versöhnlicher Saisonabschluss

Die B-Jugend hat mit starken Leistungen die Saison beendet. Beim ungeschlagenen Tabellenführer des 1. FC Neubrandenburg reichten dem Gastgeber gute 10 Minuten zu Beginn beider Hälften und eine tolle Chancenverwertung um unsere Truppe zu besiegen. Inbesondere in der ersten Hälfte war unser Team spielbestimmend. Konnte die Überlegenheit jedoch nur all zu selten in Zählbares umwandeln. So ging der Gastgeber mit einem 4:2 als Sieger vom Platz. Mit der Leistung konnte unser Team jedoch zufrieden sein.

Beim letzten Ligaspiel ging es gegen das bereits abgestiegene Team aus Nossentiner Hütte. Gegen den ersatzgeschwächten Gegner der nur mit 10 Mann angereist war und der streckenweise keine Gegenwehr mehr lieferte, netzte unser Team 19mal ein. So stand am Ende ein 19:1 Sieg. Hier ein paar Fotos aus dem letzten Spiel.

 

08.05.2022

Deutlicher Sieg gegen TSG Neustrelitz

Die Spielgemeinschaft Kickers JuS/Groß Plasten ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Und wie! Mit 4:1 setzte sich unsere B-Jugend auf dem heimischen Plastener Geläuf gegen den zweitältesten Nachwuchs des Oberligisten durch.

Nach einer schwachen Rückrundenvorbereitung verliefen die bisherige Spiele nicht so, wie das Team es sich vorgenommen hatte. Von Spiel zu Spiel steigerte sich aber die Mannschaft und erreichte gegen Neustrelitz nun endlich wieder sein Niveau.

Dabei sah es zu Beginn gar nicht so gut aus. Mit Stammkeeper Niclas, Abwehrrecke Paul und Spielmacher Janne-Ole fielen gleich 3 Stützen des Teams verletzt bzw. krank aus. Aus der C-Jugend halfen Henning und Felix M. aus und reihten sich nahtlos ins starke Team ein. Dennoch begann das Spiel mit einem Negativerlebnis. Einen Konter konnte Abwehrchef Aron im Laufduell und mit tollem Körpereinsatz vereiteln. Der Schiri sah jedoch eine unerlaubte Berührung und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Elfer konnte Henning ganz toll abwehren, der Nachschuss aus spitzem Winkel zappelte dann aber im Netz. Unsere Jungs zeigten sich aber nicht geschockt, sondern hielten energisch, wenn auch das eine oder andere mal zu hart, dagegen. Es zeigte sich eine offene erste Halbzeit mit Chancen auf beiden Seiten, wobei der Gast aus Neustrelitz ein Chancenplus zu verzeichnen hatte. Die SG konnte sich bei ihrem ganz stark aufgelegten Torhüter bedanken, dass keine der Abschlüsse im Netz zappelten. Auf der anderen Seite konnte Wlad nach 22 Minuten, nach einem tollen Steilpass, auf Links durchbrechen und sah in der Mitte Jeremy. Dieser ließ sich die Ausgleichsmöglichkeit nicht nehmen. Mit einem Leistungsgerechten Unentschieden ging es in die Pause.

In der Kabine nahm sich das Team noch mehr vor und brachte es auch auf den Platz. Von Beginn an wurde die TSG in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Angriff auf Angriff rolllte auf das Gästetor zu. Und auch wenn zwei, drei Hundertprozentige liegengelassen wurden, reichte es. Bereits nach 5 Minuten schloss der starke Wlad zur Führung ab und baute diese nur drei Minuten später aus. Auch danach blieb unser Team spielerisch stark, auch wenn zusehends die Kräfte schwanden. Die TSG wurde in Halbzeit Zwei nur noch nach Standards gefährlich. Eine Schrecksekunde musste dann noch in der 63. Minute überstanden werden, als der Schiri nach einem Revanchefoul mit der roten Karte drohte, die Aktion dann aber doch nicht als Tätlichkeit wertete. Kurz vor Schluss belohnte der sehr aktive Jeremy sich dann mit seinem zweiten Tor selbst und sorgte so für den Endstand.

Eine ganz starke und hochkonzentrierte Leistung des gesamten Teams. So kann die Mannschaft am kommenden Wochenende bei unserem Frühlingsfest entspannt feiern und sich auf das Duell beim FC Neubrandenburg vorbereiten.

 

24.04.2022

Knappe und unglückliche Niederlage in Waren

Am 23.04. stand in der Landesliga-Süd das Derby zwischen Tabellenführer SV Waren 09 und unseren B-Junioren an. Nach dem überraschenden Hinspielsieg (4:1) hatten sich unsere Jungs auch für das Rückspiel viel vorgenommen.

Bereits nach wenigen Sekunden hatte die Spielgemeinschaft Kickers JuS/Groß Plasten die erste große Chance. Wladi setzte sich auf links durch, sein Schuss landete aber direkt beim Torwart. Auch danach hatte unser Team die besseren Chancen. Jeremys Lupfer über den hinauseilenden Torwart ging knapp am Tor vorbei. Jannes Tor wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen. Und als Jeremy in der 23. Minute mit überhartem Einsatz im Strafraum zu Fall gebracht wurde, wartete sein Team vergeblich auf den Elfmeterpfiff. Stattdessen sah er Gelb für seine entsprechende Reklamation.

Auf der anderen Seite blieb Waren immer wieder mit seinen Kontern gefährlich. Insbesondere der Warener Mittelstürmer wurde von der Abwehr immer wieder übersehen. Niclas musste mehrmals im Tor stark parieren. In der 28. Minute waren es dann aber doch die Müritzstädter die nach einem Konter aus spitzem Winkel zum 1:0 abschließen konnten. Die Plastener zeigten sich sichtlich geschockt. Und so gehörten die nächsten Minuten dem Gastgeber. Das weiterhin schwache Defensivverhalten nutzten sie, um binnen 8 Minuten den Vorsprung auf 3:0 auszubauen. Danach fanden die Gäste aber wieder ins Spiel zurück. Jeremy konnte noch vor der Pause das hochverdiente erste Tor erzielen.

Nach der Pause schnürte unser Team die Warener am eigenen Strafraum ein. Immer wieder wurde der Abschluss gesucht. In der 7. Minute war dann erneut Jeremy der zum Anschlusstreffer einschob. Das Team spielte nun offensiv weiter. Leider vertendelte unser Verteidiger nur drei Minuten später einen sicheren Ball vor dem eigenen Tor. Der Warener Stürmer ließ sich die Chance nicht nehmen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Ein aus Sicht der SG unberechtigter Elfmeter sorgte dann aber für die Vorentscheidung zum 5:2. Dennoch kämpfte unser Team aufopfernd weiter. Wieder war es Jeremy, der auf 5:3 verkürzte. Erneut bekam unser Team Oberwasser und erneut war es ein individueller Fehler, der zum Tor der Warener führte. Diesmal passierte dieser unserem sonst stark aufgelegten Torwart, dem ein haltbarer Schuss durchrutschte. Janne konnte  11 Minuten vor dem Ende noch auf 6:4 verkürzen. Auch danach kämpfte das Team bis zum Umfallen weiter. Eine Großchance für Paul 5 Minuten vor dem Ende hätte noch mal für Spannung sorgen können, jedoch konnte diese vom Warener Torwart vereitelt werden. So stand die SG Kickers JuS/Groß Plasten trotz in vielen Phasen starkem Auftritt mit leeren Händen da.

 :

 

10.04.2022

B-Junioren warten weiter auf ersten Punkt in der Rückrunde

Unsere B-Junioren gingen auch beim Tabellenletzten der Landesligastaffel als Verlierer vom Platz. Beim PSV Röbel herrschten an diesem Sonntag allerdings Wetterbedingungen, welche ein sauberes Fußballspiel kaum zuließen. Ein durchgehend stürmischer Wind fegte über das offene Gelände des Friesensportplatzes. Jedes Passspiel war so kaum zu kontrollieren.

Unseren Jungs gehörte die erste Halbzeit. Mit dem Wind im Rücken drängte die Spielgemeinschaft immer wieder in den Röbeler Strafraum. Janne hatte zweimal das 1:0 auf dem Fuß. So erkämpfte er sich zum einen mit tollem Körpereinsatz den Ball im Strafraum. Seine Direktabnahme landete jedoch direkt beim Torhüter. Kurz darauf spielte sich Wlad toll frei. Sein Pass fand den komplett frei stehenden Janne, der aber nur den Torhüter anschoss. Hinzu kamen zahlreiche Standards. Neben mehreren Ecken gab es 5 Freistöße im Strafraumnähe. Tims Direktschuss brachte dabei noch die größte Gefahr. Auf der anderen Seite gelang dem Gastgeber nur einmal ein direkter Zug zum Tor. Aus halblinker Position konnte Röbels Stürmer das Duell mit unserem Verteidiger gewinnen. Sein Abschluss trudelte am Torwart vorbei. Der Nachlaufende Tobi erreichte den Ball zwar noch einen Meter vor dem Tor, traf diesen so unglücklich, dass er im Dreiangel des eigenen Tores landete.

Trotz des Rückstandes und des Anspielens gegen desn Sturm, kam unser Team mit Volldampf aus der Pause. Eine klare Tormöglichkeit sprang anfangs aber nicht heraus. Auf der Gegenseite gelang es den Röbelern nach 9 Minuten das erste Mal in Richtung des Strafraums der SG zu kommen. Aus 20 Metern wurde einfach mal drauf gehalten. Und auch wenn der Ball mit "Rückenwind" ankam, den musste unser Torwart einfach halten. Genau in der Mitte des Tores eingeschlagen rutschte er ihm aber durch die "Hosenträger". Es schien sich alles gegen unser Team verschworen zu haben. Denn nun nahm der Sturm sogar noch zu und peitsche Hagel in die Gesichter unseres anrennenden Teams. Es war kaum zu fassen, dass die Jungs trotzdem den Mut nicht verloren und immer weiter anrannten. Jeremy hatte über halblinks noch eine Topchance, die der Torhüter des Gastgebers jedoch vereitelte. Als kurz darauf noch ein Schuss aus halbrechts auf das fast leere Tor am Pfosten landete, schwand langsam die Hoffnung. In der Schlussphase ließe dann die entblößte Abwehr noch das 3:0 zu.

Nach Ostern geht es für unser Team dann zum Derby nach Waren.

 

2.  Minuten 6.03.2022

Landespokal nach dem Achtelfinale beendet

Das Abenteuer Landespokal ist für unsere B-Jugend in dieser Saison beendet. In der dritten Runde verlor das Team von Jörn Kober und Jörn Gutsch mit 4:0 beim Demminer SV.

Dabei hatte unser Team den besseren Start und konnte sich anfangs gut in der Hälfte der Demminer festsetzten. Schon früh zappelte der Ball im Gehäuse der Gastgeber, nachdem Jeremy mit einem klugen Pass Wlad schickte und dieser überlegt einnetzte. Der Treffer wurde jedoch durch den Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsstellung, für die Gäste eine höchst umstrittene Entscheidung, zurückgepfiffen. Stattdessen zappelte der Ball kurze Zeit später im Gehäuse von Kickers JuS/Groß Plasten. Ein Freistoß wurde von der linken Seite in den Strafraum getreten und fand den Kopf eines einlaufenden Demminers.

Die 2. Halbzeit begann leider mit einem schnellen 2:0. Während unser Team mit dem Kopf noch in der Kabine weilte, machten die Gastgeber aus einer harmlosen Offensivaktion ohne Gegenwehr nach nur Eineinhalb Minuten ihr zweites Tor. Danach entwickelte sich eine einseitige Partie. Die Spielgemeinschaft kam nie mehr ins Spiel zurück und verlor auch in der Höhe absolut verdient mit 4:0.

Während Demmin am kommenden Wochenende den Verbandsligisten Stralsund zum Pokalviertelfinale empfängt hat unser Team nun Spielfrei.

 

19.03.2022

Rückrundenstart mit einer Niederlage

Die SG Kickers JuS/Groß Plasten musste sich zu Beginn der Rückrunde dem FSV Malchin mit 1:3 geschlagen geben. Der Gastgeber konnte dabei die Vorfreude auf den endlich beginnenden Pflichtspielbetrieb nicht auf das Spielfeld übertragen.

Nachdem sich unsere Mannschaft über Wlad die erste gute Chance erspielen konnte (nach einem Konter über Rechts verpasste seine Flanke knapp den einlaufenden Jeremy), schenkten sie aufgrund eines kollektiven Tiefschlafs in der 3. und 5. Minute dem Gegner eine schnelle Führung. Unser Team kam in dieser Phase überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Erst langsam konnte sich die Spielgemeinschaft ins Spiel kämpfen. Die beste Chance bot sich dabei Janne, der beim Einschuss eines Abprallers vor dem leeren Tor aber noch abgegrätscht wurde. Ein erster Treffer unserer Mannschaft wurde wegen eines vermeintlichen Offensivfouls abgepfiffen. Auf der anderen Seite konnte Niclas im Tor unser Mannschaft zweimal hochklassige Tormöglichkeiten vereiteln. Das es dann mit einem 1:3 in die Kabinen ging, lag an individuellen Fehlern. Ein 30 Meter Freistoß der Malchiner wurde direkt auf unser Tor gebracht. Der Klärungsversuch per Kopf landete unglücklich im eigenen Tor. Auf der anderen Seite nahm sich Tim ein Herz und schloss aus über 20 Metern ab. Den mittig angesetzten Schuss buxierte der Gästekeeper dann ins eigene Tor.

Die 2. Halbzeit begann mit einer starken Drangphase unserer Spielgemeinschaft. Das Team machte deutlich, dass es alles geben wollte, um zumindest einen Punkt zu retten. Eine starke Defensive der Malchiner und extreme Ungenauigkeiten im Passspiel unseres Team sorgten jedoch dafür, dass nur selten Gefahr vor dem Malchiner Tor entbrannte.

Am Ende ein verdienter Sieg des FSV Malchin.

In der nächsten Woche geht es mit dem Achtelfinale im Landespokal beim Demminer SV weiter. Der Sieger trifft dann im Viertelfinale auf Verbandsligist 1860 Stralsund.

Hier auch der Spielbericht des FSV Malchin.

 

22.12.2021

Die Einsatzstatistik unserer B-Junioren in der Hinrunde in Liga und Pokal

In der Hinrunde konnten die Trainer unserer B-Jugend insgesamt 15 Spieler einsetzen. Die 17 Ligatore verteilten sich dabei auf 7 Spieler. Wlad war mit 6 Treffern dabei am erfolgreichsten und belegt aktuell den 6. Platz der Torschützenliste. Jeremy hat in den ersten 2 Runden des Landespokals gleich Fünfmal eingenetzt und liegt damit in der dortigen Torschützenliste Landesweit auf Platz 1.

 

Name Vorname Einsätze Ligatore
Pokaltore
Dann Fiete 9    
Gutsch Aron 9  1  
Honert Lucas 7    
Jarmolenko Wlad 10  6  1
Jeziorek Jeremy 10  3  5
Kober Niclas 9    
Krätzschmar Tim 10  1  
Margull Pelle 9    
Marquardt Nils-Ole 10  1  1
Meinlschmidt Tobias 10  1  
Messing Florian 6    
Schams Lennart 7    
Spradau Hugo 10    1
Srock Janne 8  4  
Stüber Luis 3    
Willisch Paul verletzt    

 

14.11.2021

Unsere Junioren erreichen das Achelfinale im Landespokal!

Nach der überraschenden Niederlage im letzten Hinrundenspiel der Landesliga versuchten unsere B-Junioren Wiedergutmachung im Landespokal zu betreiben. Nicht einfach, denn es ging zum Tabellendritten der Landesliga Nord, dem VFC Anklam. Und die traten nach 5 ungeschlagenen Spielen in Folge (bei 4 Siege) mit breiter Brust an. 

Von Beginn an war ein sehr intensives Spiel zu beobachten, in dem beiden Mannschaften motiviert und diszipliniert zu Werke gingen. In der Anfagsphase hatten dabei die Gastgeber die besseren Möglichkeiten. So kam nach einer Ecke ein Aklamer Spieler aus etwa 5 Metern frei zum Kopfball. Den plazierten Abschluss konnte unser Torhüter mit einem Blitzreflex vereiteln. Kurz darauf konnten die Gastgeber über die halbrechte Seite durchbrechen und frei vor Torhüter Niclas auftauchen. Den Abschluss ins lange Eck konnte dieser aber erneut toll abwehren. Der Rest der ersten Halbzeit gehörte unserem Team. Hinten standen wir bombensicher und vorne wurden die wenigen Möglichkeiten eiskalt genutzt. Wladi hatte sich in der 19 Minute toll im Strafraum durchgesetzt. Seine scharfe Hereingabe von der Grundlinie wurde zwar von "Freund und Feind" verpasst. Hugo konnte den Ball aber auf der rechten Seite aus ca. 25 Metern aufnehmen. Seine Direktabnahme landete als Traumtor genau im Dreiangel! Unmittelbar vor der Pause wurde die Drangphase mit dem 2:0 gekrönt. Und wieder war es ein Zaubertor. Tim bekam den Ball in zentraler Mittelfeldposition und lupfte diesen á la Jo Kimmich hinter die Verteidigung. Dort war Jeremy eingelaufen, der den Ball toll verarbeitete und unhaltbar ins lange Eck verwertete.

Zur zweiten Halbzeit erschien der Gastgeber extrem druckvoll. Sie setzten insbesondere bei verlorenen Bällen sofort nach. Zweimal konnten sie unser Team zu individuellen Fehlern zwingen und kamen so schnell, in der 50. und 55. Minute, zum Ausgleich. Danach fing sich unsere Spielgemeinschaft wieder und es kam zu einem offenen Schlagabtausch, in dem von beiden Seiten das Mittelfeld schnell überspielt wurde.13 Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit konnte einer unserer Angriffe nur durch ein Foul, ca. 20 Meter vor dem Tor, gestoppt werden. Jeremy ließ sich diese Chance nicht nehmen und netzte mit einem tollen Schuss ins rechte obere Eck ein. Leider ließ sich unsere Mannschaft in der Schlussphase erneut in unnötige Zweikämpfe verwickeln. Ein so durch die Anklamer eroberter Ball führte drei Minuten vor dem Schluss zum Ausgleich. 

Also Verlängerung. Unser Team hatte nur einen Wechselspieler mitbringen können, ein Spieler war stark angeschlagen aufgelaufen. Unserem Mittelstürmer plagten Krämpfe in beiden Beinen. Das Team lief sprichwörtlich auf dem Zahlfleisch. Trotzdem konnte die Verlängerung offen gestalten werden, auch wenn es auf beiden Seiten zu keinen klaren Torchancen mehr kam. Ein letzter Angriff 5 Minuten vor dem Elfmeterschießen lief über unseren Zehner. Der setzte sich nochmal toll durch und drang auf der rechten Seite in den Strafraum ein. In der Mitte hatten sich gleich zwei unserer Spieler frei gelaufen. Bei dem Versuch den Ball vors Tor zu bringen wurde unser Spieler jedoch zu Fall gebracht. Strafstoß! Die Proteste des Gastgebers halfen nichts. Jeremy übernahm die Verantwortung und bewies Nervenstärke. 4:3! In der Schlussphase hatte der Gastgeber noch zwei tornahe Standards, die aber keine Gefahr mehr brachten. Auf der anderen Seite hatte Wladi in den letzten Sekunden das 5:3 auf dem Fuß. Scheiterte im Eins gegen Eins aber äußerst knapp. Doch dann war das Spiel aus. Riesiger Jubel bei unseren Jungs, die teilweise völlig erschöpft auf dem Boden liegen blieben. Große und verständliche Enttäuschung beim stark aufspielenden Gastgeber.

Eine tolle Pokalschlacht mit dem besseren Ende für die SG Kickers JuS/Groß Plasten. Wir dürfen im Landespokal überwintern! Hier geht es zum Spielbericht und einigen Fotos des VFC Anklam.

 

31.10.2021

Verdiente Niederlage in Nossentiner Hütte

Anders als in der letzten Woche muss diesmal gesagt werden: schwach gespielt und verdient verloren.

Nach dem letzte Spiel war schnell klar, dass uns mit Janne ein wichtiger Offensivspieler verletzungsbedingt ausfallen wird. Am Spieltag selbst kränkelte auch Torwart Niclas, der beim Warmmachen abwinken musste. Es ging nicht. So musste die Abwehr umgestellt werden, da Aron die Torhüterposition übernahm. Was dann aber auf dem Platz abgeliefert wurde spottet jeder Beschreibung. Haarsträubende Abspielfehler, anfängerhaftes Zweikampfverhalten und und und... Hütte ging somit mit einem frühen Distanzschusstor mit 1:0 in die Kabine.

Und in Halbzeit 2 wurde es leider nicht besser. Wieder waren nur 4 Minuten gespielt, als unsere Jungs vor dem eigenen Tor dem Gastgeber den Ball "mustergültig" servierten. Die ließen sich die Chance nicht nehmen und netzten zum 2:0 ein. Danach hatte unser Team dann eine kurze Drangphase, die mit einem Elfmeter begann, den Jeremy sicher zum Anschlusstor verwandelte. Anschließend tauchte die Spielgemeinschaft immer wieder gefährlich im Hütter Strafraum auf, die jedoch die Zentrale vielbeinig zu machten. Es war ein 25-Meter-Kracher von Florian, der zum vermeintlichen Ausgleich führte. Der Schuss sprang von der Unterlatte hinter die Torlinie und von dort wieder heraus. Der Schiedsrichter hatte den Ball jedoch nicht im Tor gesehen. Auch nachdem ein Hütter Spieler einen Schuss im Strafraum mit beiden Händen abwehrte, hatte der Schiedsrichter nicht den Mut erneut auf den Punkt zu zeigen. Als der Gastgeber dann in der Schlussphase einen Konter zum 3:1 abschloss, war jeder Widerstand gebrochen. Hütte ließ sich dann das 4:1 nicht nehmen. Wir können von Glück sagen, dass das Ergebnis dann nicht noch deutlicher ausfiel.

Das spielfreie kommende Wochenende muss jetzt unbedingt genutzt werden, will man die Hinrunde zu einem versöhnlichen Abschluss bringen!

 

23.10.2021

Heimpleite gegen Neubrandenburg

Gut gespielt und doch verloren. So lässt sich das heutige Landesligaspiel zwischen unserer B-Jugend und der des FC Neubrandenburg zusammenfassen. Denn, wie wir wissen, gewinnt nicht der mit den meisten und besseren Torchancen, sondern derjenige der sie reinmacht. Und da waren die Gäste heute die abgebrühteren.

Die Spielgemeinschaft von Kickers JuS und dem MSV Groß Plasten begann zweikampfstark und zielstrebig. Schon früh setzte Wladi entschlossen nach und erzwang ein Missverständnis in der Hintermannschaft der Neubrandenburger. Jeremy kam aus 16 Metern zum Abschluss und schlenzte den Ball über die Abwehr auf leere Tor. Der zurückeilende Torwart konnte den Ball dann aber noch mit einer tollen Parade von der Linie kratzen. Auch später gab es noch zwei hochklassige Möglichkeiten. Jeremy konnte eine scharfe Hereingabe von der rechte Seite aus einem Meter nicht im Tor unterbringen. Später spielte sich Pelle auf rechts außen schön frei und konnte alleine aufs Gästetor zulaufen. Seinen Abschluss konnte der Torhüter jedoch noch gegen die Latte lenken. Die einzige Großchance auf der anderen Seite in Halbzeit 1 konnte unser Torwart mit einem beherzten Sprung vereiteln. So ging es mit einem unnötige 0:0 in die Kabine.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte dann den Neubrandenburgern. Unsere Defensive stand aber lange sehr sicher. 15 Minuten nach Wiederanpfiff wurde dann jedoch der Ball am eigenen Strafraum vertändelt. Anschließend konnte der Neubrandenburger Stürmer alleine auf unseren Torhüter zulaufen, der den Schuss zwar noch gegen die Latte lenken konnte. Von dort sprang der Ball dann aber unserem Verteidiger gegen den Kopf und von dort ins Tor. Absolut unglücklich. Unser Team zeigte sich nicht geschockt und kam anschließend besser ins Spiel, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erspielen. Es fehlte zumeist am letzten klaren Pass. Als die Spielgemeinschaft dann auf volle Offensive umstellte, wurde die Überlegenheit größer. Gute Torchancen blieben aber Mangelware. Und so fiel 3 Minuten vor dem Ende nach einen Konter der Gäste und einem schwachen Abwehrverhalten das 0:2. Quasi mit dem Gegenangriff konnte der Gastgeber aber seinen Mittelstürmer schön durch die Abwehrzentrale frei spielen. Und diesmal ließ er sich die Chance nicht nehmen und verkürzte auf 1:2. In den letzten 2 Minuten plus 5 Minuten Nachspielzeit warf der Gastgeber nun alles nach vorne. Eine Riesenchance ergab sich dann auch wirklich noch, als Wladi in halblinker Position frei vor dem Tor zu einer Kopfballmöglichkeit kam, den Ball jedoch nicht voll traf. Chance vertan. Und so blieb es am Ende beim 1:2. Für den Gastgeber sicher mindestens ein verlorener Punkt. Bestimmt wäre heute aber auch deutlich mehr möglich gewesen. Nun heißt es Mund abwischen und aus das nächste Spiel beim SFV Nossentiner Hütte am kommenden Wochenende schauen.

 

17.10.2021

SG Kickers JuS/Groß Plasten übersteht die erste Runde im Landespokal

Zum ersten mal absolvierte unsere Spielgemeinschaft ein Heimspiel im Waldstadion Stavenhagen. Gegner war die Landesligaerprobte Elf des SV Blau-Weiß Baabe.

Unsere Junioren bestimmten von Beginn an die Partie. Dabei war insbesondere schön anzusehen, dass die zuletzt im Training vertieften Inhalte umgesetzt wurden. Während der Gegner überwiegend nur durch Standards für etwas Gefahr sorgen konnte, war bei unserem Team nur die Chancenverwertung zu bemängeln. Die konzentriert und motiviert aufspielenden Gastgeber gingen so am Ende als absolut verdienter Sieger vom Platz.

In der 2. Runde des Landespokals reist unsere B-Jugend am 13./14. November zum Landesligisten VFC Anklam. Zuvor warten aber die weiteren Aufgaben in der Landesligastaffel III. Am kommenden Samstag erwartet unser Team das bisher noch letzte ungeschlagene Team unserer Staffel, den 1. FC Neubrandenburg II.

 

 

26.09.2021

Punktgewinn bei der TSG Neustrelitz

Die Spielgemeinschaft von Kickers JuS und MSV Groß Plasten reiste am Sonntagmorgen zum aktuellen Tabellendritten TSG Neustrelitz/Blankensee. Beide Mannschaften konnten sich früh gute Möglichkeiten erspielen, wobei die TSG die etwas besseren Chancen hatte. Nachdem Torwart Niclas einen Distanzschuss noch mit einem tollen Reflex an die Latte lenken konnte, war er kurze Zeit später bei einem Angriff über unsere rechte Seite machtlos. Schon nach 11 min stand es 1:0. Nach wackelte noch zweimal das Gebälk unseres Tores, einmal war es die Latte und einmal der Pfosten der für unsere Jungs retten musste. Aber auch auf der anderen Seite kam unsere Mannschaft zu zwei, drei hochkarätigen Chancen. Dennoch war die 1:0 Pausenführung für die TSG nicht unverdient.

Zur zweiten Halbzeit konnten unsere Jungs anfänglich eine Schippe drauflegen. Gerade Wlad tauchte immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. So fiel das 2:0 nach schon 8 Minuten auch etwas überraschend. Eine Schlafphase in der Hintermannschaft wurde durch den Gastgeber eiskalt ausgenutzt. Unsere Mannschaft brauchte einiges an Zeit, um sich von diesem Schock zu erholen. Eine Umstellung mit einer offensiveren Grundausrichtung, führte dann relativ schnell zum Anschlusstor. Jeremy und Wlad setzten sich über die linke Seite gut durch, Jeremy war es dann der den Ball über die Linie schob.Kickers Jus/Groß Plasten drückte nun auf das Ausgleichstor, musste dabei hinten aber immer wach bleiben. Immer wieder konnte der Gastgeber Nadelstiche setzten. Trotzdem warf unser Team in der Schlussphase dann alles nach vorne und wurde für einen leidenschaftlichen Kampf belohnt. Abwehrchef Tobi war es, der nach einer Ecke den starken Keeper der TSG überwandt. Am Ende waren es unsere Jungs die über das 2:2 mehr jubeln konnten als der Gastgeber, der eine 2:0 Führung kurz vor Schluss noch verspielte.

 

19.09.2021

Derbysieg gegen den SV Waren 09

Gegen die Müritzstädter brauchten unsere Spieler lange, um den Respekt vor der erfahrenen Landesligatruppe aus Waren abzulegen. So ließ die Spielgemeinschaft dem Gast in der ersten Halbzeit zu viele Räume. Die Warener hatten ein deutliches Ballbesitzplus, während sich unser Team auf eine sichere Defensive und schnelle Konter beschränkte. Dem SV Waren 09 wurde viel Platz im Mittelfeld zugestanden. Im Strafraum des Gastgebers war für die Warener jedoch kein Durchkommen. Die größte Möglichkeit des Gastes gab es dann auch erst in der letzten Minute der ersten Hälfte, als ein Warener aus halblinker Position frei zum Schuss kam und unseren gut aufgelegten Torhüter prüfte.

In der zweiten Halbzeit konnte sich unser Team durch engagierteres Zweikampfverhalten deutlich mehr Ballbesitz erarbeiten. Anders als dem Gast, gelang es unserem Team besser in die gefährlichen Räume einzudringen. Bereits die erste gute Möglichkeit wurde genutzt, als Tim aus etwa 20 Metern beherzt abzog uns sein Schuss unhaltbar neben dem Pfosten einschlug. Nur kurze Zeit später, konnte ein energischer Antritt von Jeremy auf der linken Seite nur durch ein Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß, von Aron getreten, landetet dann, sicher nicht unhaltbar, direkt im Netz. Eine kleine Unsicherheit in unserer Defensive nutzte der Gast zwar zum Anschlusstreffer. Unser Team ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. So war es dann dem Mannschaftskapitän Nils-Ole vorbehalten für das vorentscheidende 3:1 zu sorgen. Auch er traf mit einem sehenswerten Distanzschuss. Die SG Kickers JuS/Groß Plasten spielte das Match nun kontrolliert und diszipliniert zu Ende und nutze in der Schlussminute einen Abwehrschnitzer zum 4:1 durch Wlad.

Ein insbesondere durch die Leistung der zweiten Halbzeit absolut verdienter Sieg unserer Jungs.

 

12.09.2021

Erster Sieg in der Landesliga

Die SG Kickers JuS/Groß Plasten hat das spielfreie Wochenende genutzt und am vergangenen Samstag einen deutlichen und verdienten 6:2 Sieg gegen PSV Röbel eingefahren. Von Beginn an übernahm der Gastgeber in Groß Plasten das Kommando und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Obwohl auch echte Hochkaräter liegengelassen wurden, kam keine echte Nervosität auf. In der 24. Minute war es dann auch so weit. Ein schöner Pass von Aron über den halben Platz erreichte Wlad, der sich im Laufduell durchsetzen konnte und dem Gästekeeper keine Chance ließ. Wlad war es auch, der kurz darauf zwei weitere Male einnetzte und so einen lupenreinen Hattrick binnen 9 Minuten schnürte. Leider musste in der letzten Minute der ersten Hälfte noch ein Gegentor hingenommen werden, da wir vom Kopf her bereits in der Kabine waren.

Zur zweiten Halbzeit bauten die Gäste eine Druckphase auf, in der auch nach einem schnellen Angriff über Rechts und einer flachen Hereingabe das Anschlusstor fiel. Über den Kampf kam die SG dann aber zurück. So war es auch ein fulminanter 20 Meter-Schuss ins Dreiangel von Janne, der für die Vorentscheidung sorgte. Nach dem 4:2 ließ sich unsere Mannschaft den Sieg nicht mehr nehmen. Zwei weitere Tor von Wlad und Janne sorgten für einen deutlichen 6:2 Sieg. Da anschließend auch noch ein Elfmeter und zwei glasklare Tormöglichkeiten liegen gelassen wurden, hätte der Sieg auch durchaus höher ausfallen können.

 

31.08.2021

B-Junioren starten mit Niederlage und Unentschieden in ihre erste Landesliga-Saison

Unsere B-Junioren haben einen Fehlstart in ihre erste Landesligasaison hingelegt. Gegen den favorisierten Malchower SV war die Nervosität wohl noch zu groß. Anders kann der Auftritt und die Einstellung der Teams nicht erklärt werden. Die Mannschaft konnte nie den eigenen Ansprüchen genügen und unterlag auch in der Höhe verdient mit 0:5.

Wiedergutmachung war dann im Spiel beim FSV Malchin angesagt. Und dies gelang dann auch über weite Strecken. Die Spielgemeinschaft übernahm früh das Zepter und ging auch schnell durch Janne mit 1:0 in Führung. Danach verloren die Jungs dann streckenweise den Faden, blieben aber die Besseren. Das 1:1 fiel so aus heiterem Himmel. Kickers JuS/Groß Plasten war danach sichtlich geschockt und hatte Mühe wieder ins Spiel zu finden. So fiel dann auch die Führung völlig überraschend, sorgte aber dafür das unsere Mannschaft die Halbzeit überlegen zu Ende spielte.

Die zweite Halbzeit gehörte dann dem Gastgeber. Die Einstellung stimmte zwar bei unserem Team. Jedoch wurde den Malchinern deutlich zu viel Raum gelassen, so dass sie ihr Kombinationsspiel aufziehen konnten. Dennoch brauchte es eines Strafstoßes, um das Ausgleichstor zu erzielen. So stand am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden.