Sa. 09.05.2015 / 15:00 Uhr / Sportpark Groß Plasten

MSV Groß Plasten - Demminer SV 4:0 (1:0)

Plastener Aufstellung

Daniel Schröder

Sven Schubert - Matthias Wackerow - Sven Marquardt - Adrian Krohn (71. Florian Disteler)

Eric Bachert - Andreas Dreyer

Andy Purlinski (71. Florian Gutsch) -  Chris Görtz - Jens Wala

Felix Sugint

Demmin: Schwartz, Schrader, Ahrendt, Fischer, Sievert (40. Riemann), Schmidtutz, Schult, Kiesow, Kullat, Grieger, Klitzing

Torfolge:
1:0 43. Eric Bachert
2:0 61. Jens Wala
3:0 63. Felix Sugint
4:0 80. Jens Wala

Plasten schickt die Demminer erneut in's Tal der Tränen

Schon im letzten Jahr lagen die Demminer Spieler nach dem Schlusspfiff völlig enttäuscht auf dem Plastener Rasen. Zum Saisonfinale verlor man im Abstiegsderby gegen den MSV mit 1:4 und war eigentlich abgestiegen. Am grünen Tisch erhielt man dann wenig später doch die Berechtigung, auch in dieser Saison in der Landesklasse zu spielen. Nach dem heutigen Schlusspfiff war die Gemütslage des Gastes ähnlich, hatte doch der direkte Mitkonkurrent gegen den Abstieg der FSV Malchin II gegen den PSV Röbel gewonnen und damit den Abstand bei vier ausstehenden Spielen auf sieben Punkte vergrößert.

Dabei nahmen die Demminer den Schwung aus dem letzten 6:1 Sieg gegen keineswegs schwache Chemnitzer mit in dieses Auswärtsspiel. Beim MSV hat man wohl die Leistungssteigerung der Demminer gegenüber dem Hinrundenspiel nicht ernst genommen, denn auch der MSV nahm den "Schwung" aus dem letzten Spiel mit. Spielfluss war ein Fremdwort, Kampfgeist war zunächst nicht zu erkennen. Der Gast war überlegen, aber eben nicht in der Lage, die MSV-Schwäche auszunutzen. So versiebte man reihenweise gute Gelegenheiten. Und das darf man sich gegen ein Spitzenteam, das ja schließlich nicht umsonst ganz oben steht, nicht erlauben. So hielt kurz vor der Pause der sonst für das Abräumen verantwortliche Eric Bachert einfach mal drauf und verwandelte zur sehr glücklichen Pausenführung für den Aufstiegsaspiranten (43.).

Auch nach dem Pausentee änderte sich zunächst kaum etwas.  Ben Fischer wird steil geschickt, scheitert aber am aufmerksamen Daniel Schröder im Plastener Tor (55.). Der MSV versuchte es immer wieder mit den untauglichen langen Bällen in die Spitze. Auch wenn dabei einmal Jens Wala auf der rechten Seite einen Ball erlaufen konnte und Felix Sugint  in der Zentrale bediente, der nach einem Querlattentreffer in der ersten Halbzeit diesmal am Demminer Torwart scheiterte (57.). Das war kein ratsamer Spielaufbau für eine Spitzenmannschaft.

Der erfahrene Abwehrchef Matthias Wackerow erkannte dieses Dilemma und spielte in der Folgezeit seine ganze Routine aus. Zweimal leitete er erfolgreiche Plastener Angriffe ein, die letztendlich für die Vorentscheidung in dieser Partie sorgten. Ball abgefangen, in Ruhe die Situation analysiert und präzise auf den freistehenden Jens Wala auf der rechten Außenbahn gepasst. Der zog sofort ab und profitierte vom abgefälschten Ball, der für Schwartz nicht mehr erreichbar war (2:0, 61.). Keine zwei Minuten später wurde der Ball erneut ausgehend von Matthias Wackerow über die rechte Seite von Andy Purlinski in die Sturmmitte gespielt. Dort stand Goalgetter Felix Sugint der mit Saisontor Nr. 35 direkt zum 3:0 verwandelte. Die zurecht enttäuschten Gäste akzeptierten jetzt die Niederlage und zeigten aber weiterhin, weswegen sie am Ende der Tabelle stehen. In der 75. Minute wurde ein sechs Meter vor dem Tor stehender Stürmer angespielt. Anstatt den Ball in aller Seelenruhe zu versenkten, verschenkte er die Chance mit einer völlig verunglückten Ballannahme(75.).  Die Krone setzte diesem Spiel dann Feri Schmidtutz auf, als er völlig unbedrängt in den Plastener Strafraum laufen konnte und weit über den Kasten zielte. Die Plastener zeigten, wie man es macht. Florian Gutsch legte mit einem wunderschönen Seitenwechsel für Jens Wala auf. Der verwandelte direkt und unhaltbar für Schwartz (80.). Nicht ganz so präzise köpfte Chris Görtz in der Nachspielzeit. Sein Versuch landete an der Querlatte (90.+1).

 

  • 959A1823
  • 959A1824
  • 959A1826
  • 959A1829
  • 959A1836
  • 959A1838
  • 959A1840
  • 959A1843
  • 959A1846
  • 959A1848
  • 959A1851
  • 959A1852
  • 959A1857
  • 959A1862
  • 959A1863
  • 959A1865
  • 959A1869
 

Text
Text