Saison 2019/20

Aktuelles

 

07.10.2019

Verdiente Niederlage beim Tabellenführer

Der SV Blau-Weiß Tutow gewinnt das Duell am Sonntag verdient mit 3 zu 0.
Es sah nicht gut aus, was unser MSV da gestern gespielt hat. Zu wenig Druck auf den Gegner, zu viele Abspielfehler und viel zu wenige Ideen. Meist flog der Ball hoch, vor allem zur Klärung aus den eigenen Abwehrreihen. Die Tutower machten es dagegen besser. Sie waren schneller am Ball, spielten gute Kombinationen und waren dem MSV technisch überlegen. Trotzdem kam auch der MSV zu Chancen, leider brachten diese nichts Zählbares ein. Trainer Matthias Sedlak stand am Ende des Spiels die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Jetzt müssen Ideen her. Eine Woche ist Zeit, um die Mannschaft neu einzustellen. Am Samstag ist der Demminer SV zu Gast in Plasten. Wir sind gespannt.  (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

03.10.2019

MSV holt einen Punkte in Penzlin

Der MSV Groß Plasten spielte gestern auswärts gegen den Penzliner SV 2 zu 2. Sicherlich kann man sagen ein Punkt ist besser als kein Punkt. In Anbetracht des Spielverlaufs wäre aber deutlich mehr drin gewesen. Der MSV begann in der ersten Habzeit nicht sehr gut. Viele Fehler im Passspiel, wenig Druck nach vorne. Man hatte das Gefühl, die Handbremse wäre angezogen gewesen. Trotzdem gelang es durch zwei sehr gute Einzelaktionen 2 wichtige Tore zu erzielen. Wichtig, da die sehr robust stehenden und spielenden Penzliner in der zweiten Halbzeit den Druck deutlich erhöhten. Der MSV kam nun immer weniger in die gegnerische Hälfte. In der Folge konnten die Penzliner mit 2 Toren den Ausgleich erziehlen und drängten nun durch die Motivation auf die Führung. Der MSV versuchte über Konter noch zu Chancen zu kommen, am Ende blieb es aber beim 2 zu 2 unentschieden.    (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

30.09.2019

Deutlicher Sieg in Basedow

Der MSV Groß Plasten gewinnt 5 zu 0. Bereits beim Aufwärmen mussten sich beide Mannschaften mit dem Regen anfreunden. Heute ein ständiger Begleiter. In der Folge war der bespielbare Untergrund sehr aufgeweicht, schwer und rutschig. Ein sauberes und schnelles Kombinationsspiel war kaum möglich. Das Spiel begann, wie zu erwarten, sehr Körperbetont, mit wenigen Torchancen und dem Versuch den Ball zu kontrollieren. In der 14. Minute schickte Arne Raasch unseren kleinen Kay Ruschin. Fast frei vorm Tor legte er für Norman Krombholz auf. 1 zu 0. 🎉⚽️ Die Freude hielt bis zur 30. Minute. Nach einem Handspiel im Strafraum, zeigte der Schiri auf den Punkt. Das 1 zu 1 lag in der Luft, doch nicht mit Keeper Radoslaw Ludwikowski. Er hob nach links ab und lenkte den gut geschossenen Ball um den Pfosten. 🎉😱 Das gab der Mannschaft einen zusätzlichen Motivationschub. So fasste sich Ronny Zur Kammer, nach einem Ausflug des gegnerischen Keepers, in der 39. Minute ein Herz und zog aus 20 Metern ab. 2 zu 0. 🎉⚽️ Halbzeit! Nach der Pause begann der MSV weiter Druckvoll. Bei den Basedowern ließen die Kräfte etwas nach. In der 59. Minute erkämpfte sich Kay Ruschin den Ball, ließ noch einen Spieler aussteigen, zog zum Tor und lochte zum 3 zu 0 ein. 🎉⚽️ Jetzt lief es. Die Chancen häuften sich. In der 79. Minute dribbelte Arne Raasch im Strafraum bis zur Grundlinie, passte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Sebastian Schulz schon wartete. Er zog ab. 4 zu 0 🎉⚽️ Damit sollte es das schon fast gewesen sein. Fast!! Den Schlusspunkt setzten 2 eingewechselte MSVler. Nach einem hohen Pass aus der Abwehr verlängerte Christopher Klingenberg per Kopf in den Lauf von Danny Abs. Der zog in den Strafraum und ließ dem Torwart keine Chance. 5 zu 0 ⚽️🎉 Ein guter Sonntag aus Sicht des MSV. Jetzt heißt es ausruhen. Am Mittwoch geht es schon weiter. Dann auswärts beim Penzliner SV, ab 20 Uhr.   (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

22.09.2019

Starke 2. Halbzeit bringt den Sieg gegen Dargun

Der MSV Groß Plasten gewinnt heute sein Heimspiel gegen den SV Traktor Dargun mit 4 zu 1.
Nach einer eher mäßigen ersten Halbzeit und einem 0 zu 1 Rückstand, schien Trainer Matthias Sedlak in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden zu haben. Zusätzlich kamen mit Eric Doß, Kay Ruschin und Paul Rutenberg noch einmal frische Kräfte ins Spiel. Die zweite Halbzeit sah deutlich besser aus. In der Folge stand es nach 90 gespielten Minuten 4 zu 1 für unsere Jungs. Hierauf lässt sich aufbauen.  (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

09.09.2019

Der MSV übersteht auch die zweite Pokalrunde

Der MSV Groß Plasten ist im Pokal eine Runde weiter. Am Samstag besiegte er den SV 1950 Chemnitz mit 2 zu 1. Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte kämpfte sich die Mannschaft durch die Spielzeit. Gute Chancen gab es auf beiden Seiten. Aber gerade in der ersten Halbzeit lag das Glück auf der Seite unserer Mannschaft. Zwei Gute Möglichkeiten, zwei Tore. In der zweiten Halbzeit war es weitesgehend Ausgeglichen. Zum Ende kam dann der SV Chemnitz noch einmal besser ins Spiel und erzielte den Anschlusstreffer. Danach war dann aber auch Schluss. Einen Wermutstropfen gab es aber. In der 30. Minute verletzte sich unser Spieler Norman Krombholz am Knie und musste ausgewechselt werden. Wir wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute und hoffen das er schnell wieder fit wird.  Der MSV Groß Plasten gewinnt 5 zu 0. Bereits beim Aufwärmen mussten sich beide Mannschaften mit dem Regen anfreunden. Heute ein ständiger Begleiter. In der Folge war der bespielbare Untergrund sehr aufgeweicht, schwer und rutschig. Ein sauberes und schnelles Kombinationsspiel war kaum möglich. Das Spiel begann, wie zu erwarten, sehr Körperbetont, mit wenigen Torchancen und dem Versuch den Ball zu kontrollieren. In der 14. Minute schickte Arne Raasch unseren kleinen Kay Ruschin. Fast frei vorm Tor legte er für Norman Krombholz auf. 1 zu 0. 🎉⚽️ Die Freude hielt bis zur 30. Minute. Nach einem Handspiel im Strafraum, zeigte der Schiri auf den Punkt. Das 1 zu 1 lag in der Luft, doch nicht mit Keeper Radoslaw Ludwikowski. Er hob nach links ab und lenkte den gut geschossenen Ball um den Pfosten. 🎉😱 Das gab der Mannschaft einen zusätzlichen Motivationschub. So fasste sich Ronny Zur Kammer, nach einem Ausflug des gegnerischen Keepers, in der 39. Minute ein Herz und zog aus 20 Metern ab. 2 zu 0. 🎉⚽️ Halbzeit! Nach der Pause begann der MSV weiter Druckvoll. Bei den Basedowern ließen die Kräfte etwas nach. In der 59. Minute erkämpfte sich Kay Ruschin den Ball, ließ noch einen Spieler aussteigen, zog zum Tor und lochte zum 3 zu 0 ein. 🎉⚽️ Jetzt lief es. Die Chancen häuften sich. In der 79. Minute dribbelte Arne Raasch im Strafraum bis zur Grundlinie, passte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Sebastian Schulz schon wartete. Er zog ab. 4 zu 0 🎉⚽️ Damit sollte es das schon fast gewesen sein. Fast!! Den Schlusspunkt setzten 2 eingewechselte MSVler. Nach einem hohen Pass aus der Abwehr verlängerte Christopher Klingenberg per Kopf in den Lauf von Danny Abs. Der zog in den Strafraum und ließ dem Torwart keine Chance. 5 zu 0 ⚽️🎉 Ein guter Sonntag aus Sicht des MSV. Jetzt heißt es ausruhen. Am Mittwoch geht es schon weiter. Dann auswärts beim Penzliner SV, ab 20 Uhr.

 

02.09.2019

Knappe Niederlage gegen Völschow

Der MSV Groß Plasten hat am Samstag sein zweites Saisonspiel, gegen den SV Sturmvogel Völschow, mit 0 zu 1 verloren.
Es lief auch an diesem Wochenende nicht so recht nach Plan für den MSV. Bereits im Vorfeld war klar, dass wichtige Spieler auf Grund von Verletzungen nicht berücksichtigt werden können. Auf den Stürmer Lukasz Wronka musste der MSV dann am Samstag auch noch verzichten. Es war für beide Teams nicht leicht bei Temperaturen um 30 Grad und drückender Sonne. Es gab Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gäste aus Völschow den agileren Eindruck auf dem Platz machen. Immer wieder erspielten sie sich über die Flügel gute Möglichkeiten. So auch in der 68. Minute beim 1 zu 0. Der MSV schaffte es über die Spielzeit nicht, seine Möglichkeiten bis zum Ende konsequent zu Ende zu Spielen. Und so blieb es dann beim 0 zu 1.
Am kommenden Samstag geht es weiter im Pokal. Dieses Mal wieder zu Hause und wie beim 1. Saisonspiel, gegen den SV 1950 Chemnitz. Wir sind gespannt und drücken die Daumen.  (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

26.08.2019

Unsere Herren mit 2 Staffeln beim Run for Charity

Der MSV Groß Plasten nahm gestern erfolgreich an der aldrunforcharity 2019 teil. Das Team MSV Groß Plasten A erzielte den 3. Platz nach einer Zeit von 4:09:19! Das Team MSV Groß Plasten 1 erzielte den 64. Platz nach 5:36:48!
Insgesamt sind 108 Team's ins Ziel gekommen und konnten sich alle für einen guten Zweck einsetzen.
Daumen hoch für alle Läufer, die bei 30 Grad, die 62 km lange Strecke gelaufen sind. Zu den Fotos (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

17.08.2019

Die Herren verlieren zum Saisonstart gegen Chemnitz

Die Herren unseres MSV haben heute ihr erstes Spiel der neuen Saison, zu Hause gegen den SV 1950 Chemnitz, mit 1 zu 2 verloren.
Es Begann eigentlich gut für unseren MSV. Nach einem schönen langen Pass aus der Mitte, war unser Flügelflitzer Jonas schneller als der Gegner und verwandelte in der 5. Minute bereits zum 1 zu 0. Doch irgendwie wollte es im Anschluss nicht so richtig laufen. Zu wenig Druck auf den Gegner, zu spät am Ball und die Pässe zu ungenau. Sicherlich war das Schiedsrichtergespann heute auch nichts das Stärkste auf dem Platz, aber darauf gehen wir an dieser Stelle nicht weiter ein. In der 16. Minute traf Rico Herrmann dann zum 1 zu 1 Ausgleich. Es zog sich durch das Spiel. Kurz nach der Halbzeit dann das 2. Tor für die Gäste. Chemnitz erspielte sich gute Chancen. Sie machten sicherlichen nicht ihr bestes Spiel, aber am Ende gingen sie als Sieger vom Platz. Nun heißt es Kopf hoch und aus den Fehlern lernen. Weiter im Training arbeiten. Das nächste Spiel ist erst in 2 Wochen. Dann ist der SV Sturmvogel Völschow zu Gast in Plasten.  (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)

 

13.08.2019

Der MSV startet mit deutlichem Pokalsieg in die Saison

Der MSV Groß Plasten spielte am Sonntag im 1. Pokalspiel gegen die SG 83 Lansen/Gievitz.
Trainer Matthias Sedlak konnte auf insgesamt 18 Spieler zurückgreifen. Was die Entscheidung für die Startelf nicht leichter machte.
Der MSV spielte sehr diszipliniert und erarbeitete sich durch gute Kombinationen zahlreiche Chancen. Mit Erfolg! Insgesamt 8 Mal landete der Ball im Netz der Gastgeber. Lansen/Gievitz selbst setzte zunächst auf Konter und versuchte mit schnellen Angriffen die Abwehr des MSV zu überwinden. Zumindest 1. klappte das sehr gut.
Allen Beteiligten stockte in der 34. Minute der Atem, als Mannschaftskapitän Markus Lietzau verletzt vom Platz getragen werden musste. Nach einem harten Einsteigen des Gastgebers verletzte er sich die Bänder am rechten Sprunggelenk und wird nach ersten Erkenntnissen einige Wochen ausfallen. Ein herber Rückschlag für den MSV. Die Spieler und Fans wünschen ihrem Mannschaftskapitän auf diesem Wege gute und schnelle Besserung.  (Quelle: facebook/MSV Groß Plasten)