Aktuelles

Saison 2017/18

19.06.2018

Saisonabschlussfeier

Am kommenden Sonnabend (23. Juni) findet auf dem Sportgelände des MSV die Saisonabschlussfeier statt. Eingeladen sind alle Vereinsmitglieder mit Partnern. Um 14.00 Uhr wird es mit einem Fußballspiel der jüngeren und älteren Vereinsmitglieder losgehen. Während nachmittags für Kaffee und Kuchen gesorgt wird, wird abends der Grill angefeuert. Zum Ausklang steht dann um 20.00 Uhr das zweite WM-Spiel der deutschen Mannschaft an, welches wir uns gemeinsam im Vereinshaus ansehen können.

 

16.06.2018

++30. Spieltag Landesklasse III – Herren ++

MSV Groß Plasten : Bölkower SV ll 2:5 (1:1)

„Das war es“ nicht nur für die Saison 2017/2018 unserer Herren.

...

Dieses Spiel stand unter anderen Vorzeichen als sonst.

So wurden 4 Spieler zu Beginn des Spiels in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Wir bedanken uns bei Andreas Dreyer, David Haupt, Andy Purlinski und Martin Ewert für den Einsatz auf und neben dem Platz. Somit verliert die Mannschaft nicht nur 4 Leistungsträger sondern jahrelang geprägte Führungskräfte.

Schlussendlich wünschen wir den Jungs alles Gute für die Zukunft und hoffen doch auf das ein oder andere Mal als Zuschauer an der Seitenlinie.

So war die Zielsetzung für dieses heutige Spiel „ein letztes Ding- ein letzter Sieg“

Bei seit Wochen herrlichem Fußballwetter war der Bölkower SV ll zwar die deutlich aktivere und frischere Mannschaft aber der MSV immer wieder mit gefährlichen Nadelstichen und Zug zum Tor. Das zeichnete sich in der 8 min. aus und somit wurde der MSV belohnt.
Nach einer Ecke von Ott stand Lietzau goldrichtig und nickt den umjubelten Führungstreffer ein.
Aber mit diesem Tor wurde der Gegner stärker und so war es ebenfalls ein Kopfballtreffer der zum 1:1 Ausgleich fiel.

Man ging mit einem glücklichen Unentschieden in die Halbzeitpause. Für das heutige Spiel an der Seitenlinie, fand Jörg Schimmel die richtigen Worte um die Mannschaft zu motivieren.

Leider ließ der Führungstreffer für die Gäste nicht lange auf sich warten und der Bölkower SV ll übernahm nach und nach das Spiel. So konnte der Gast in der 75min das Ergebnis auf 1:3 erhöhen. Aber wer dachte das der MSV sich hängen lässt, hat sich getäuscht. Kämpferisch tadellose Leistung zeichnet die Mannschaft auch in dieser Phase aus und somit wurde es in der 81min noch einmal eng. Ein langer Ball auf Ott, mit guter Annahme und dazugehörigen Abschluss brachte den MSV zurück.

Es wurde tatsächlich noch einmal spannend und von der Mannschaft alles nach vorn geworfen. Mit etwas Glück und Abschlussstärke wäre sogar ein Punkt zu diesem Zeitpunkt drin gewesen. Dies sollte es leider nicht sein. In der 90min und Nachspielzeit machte der Gast den Deckel drauf und gewann mit 2:5.

Somit war es das letzte Spiel für die verabschiedeten Spieler als auch für die Mannschaft die sich in der kommenden Saison neu finden wird.
Es gilt die alten Wunden zu lecken und gestärkt für die kommenden Aufgaben bereit zu sein.

Für den MSV aktiv:

Ludwikowski (Tor) – Metz( ab 79.min Krombholz) Dreyer; T. Sugint ( ab 46.min E. Gutsch) ; Schulz ( ab 33.min Purlinski) – Mader; Doß; Lietzau; Ott - Haupt; Wronka          

mehr ...

 

27.05.2018

MSV Groß Plasten : SV Traktor Pentz 1:5 (0:1)

Bei herrlichem Fußballwetter, mitunter sehr heißen Temperaturen und hart geführten Zweikämpfen beiderseits, verloren unsere Herren verdient gegen den SV Traktor Pentz....
Der MSV ist nun auch rechnerisch abgestiegen und wird in der kommenden Saison in der Kreisoberliga an den Start gehen.
Nichtsdestotrotz gilt es für die kommenden zwei Spiele sich anständig zu präsentieren und sich mit erhobenen Hauptes aus der Landesklasse zu verabschieden.
Der Zusammenhalt und der Mannschaftsgeist waren mit dem heutigen Ergebnis und dem bevorstehenden Abstieg dennoch tadellos, was für die bevorstehende Spielzeit eine gute Marschrichtung ist.

Für den MSV aktiv: Ludwikowski (Tor) – Metz; Köppe; E. Bachert; Schulz – Raasch (ab 66.Min Mader); Ott; Lietzau; Voß – Doß (ab 66.Min Abs); Evert (ab 13.Min Kleiß)

 

21.05.2018

Axel Gohl tritt als Vereinsvorsitzender zurück

Zum 01.07.2018 wird Axel Gohl sein Amt als 1. Vorsitzender des MSV Groß Plasten an seinen bisherigen Stellvertreter Uto Börst übergeben. Dies teilte der scheidende Vereinschef den Mitgliedern auf der Jahreshauptversammlung am 17.05.2018 mit. Er benannte hierbei persönliche Gründe für seine Entscheidung. Gleichwohl werde er dem Verein weiterhin als Förderer, Sponsor und Mitglied zur Verfügung stehen.

Axel Gohl seht dem Verein seit 20 Jahren vor. Mit ihm verliert der MSV den Vorsitzenden, der den Verein so sehr prägte, wie kein anderer Vorsitzender vor ihm. Das langjährige Vorstandsmitglied und bisherige 2. Vorsitzende Uto Börst erklärte sich auf Wunsch des gesamten Vereinsvorstandes bereit, zumindest bis zu den ordentlichen Vorstandswahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2019, die Funktionen des neuen Vereinsvorsitzenden zum 01.07.2018 zu übernehmen.

 

04.05.2018

Absagenflut beim MSV

Der MSV Groß Plasten hat im Moment große Probleme spielfähige Mannschaften aufs Feld zu bekommen. Besonders dramatisch erscheint die aktuelle Absage der Herrenmannschaft in Goldberg. In der Hinrunde noch mit zwei Mannschaften unterwegs, bekommt man nun nicht einmal mehr eine "Elf" zusammen. Dies verwundert umso mehr wenn man berücksichtigt, dass auch die A-Junioren ihr Spiel absagen mussten und damit auch der ältere Jahrgang dieser Mannschaft unseren Herren zur Verfügung stand. Bereits am Wochenende zuvor mussten auch die Alten Herren ihr Spiel in Neustrelitz absagen.

Woran es liegt? Die Antwort werden nur die Spieler selbst geben können. Für den Verein wird es jedenfalls eine teure Angelegenheit. Denn jede Absage führt zu einer Strafzahlung.

 

17.03.2018

Deutliche Niederlage im Derby gegen Waren 09

Aufgrund des starken Windes und der Platzverhältnisse wurde das heutige Müritz-Duell auf den Nebenplatz verlegt. Dort gehörten die ersten 10 Minuten den Gästen, die die optische Platzhoheit erringen konnten. Nachdem diese Phase ohne Tormöglichkeit für eines der Teams verstrich, wurde der Gastgeber mutiger und arbeitete sich immer häufiger in die Nähe des Warener Tores. Das 0:1 fiel daher nach 17 gespielten Minuten auch aus heiterem Himmel. Im Mittelfeld kam nach einer Grätsche ein Warener Spieler zu Fall. Wohl alle im Sportpark sahen, dass der Plastener Spieler zuerst den Ball gespielt hatte. In den Unmut des Gastgebers hinein wurde der Freistoß auf den rechten Flügel geschlagen. Die folgende flache Hereingabe fand Christopher Ahne, der problemlos zum 0:1 einschob.

Der MSV benötigte rund 5 Minuten, um sich von diesem Schlag zu erholen. In der 27. Minute erarbeitete man sich dann aber die erste große Torchance. Lukasz Wronka und Andy Purlinsi übten Druck auf die ballführende Warener Abwehrreihe aus und zwangen sie so zu Fehlpässen. Der letzte davon landete Andy Purlinski vor den Füßen. Völlig alleine stand er ca. 5 Meter vor dem Gästetorwart und musste nur noch einschieben. Offensichtlich war er jedoch so überrascht von der sich ihm eröffneten Tormöglichkeit, dass er nicht in gewohnter Manier abschloss. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Kabine.

Was auch immer der MSV sich für die zweite Halbzeit vorgenommen hatte, bereits nach 4 Minuten konnte dies ad acta gelegt werden: Warens Verteidiger Felix Sugint trat in einem Zweikampf gegen Markus Lietzau nach. Ein Vergehen, welches vom Unparteiischen ungeahndet blieb. Während der sich darauf folgenden Rudelbildung ließ Markus Lietzau sich zu einem Schubser gegen einen Gästespieler hinreißen. Dies und das theatralische Fallen des Wareners veranlassten den Schiedsrichter einen Platzverweis auszusprechen. Die so dezimierten Gastgeber fanden nie wieder ins Spiel zurück und mussten noch zwei weitere Gegentore hinnehmen.

Fazit: Spielerisch lief beim MSV nicht viel zusammen. Die kämpferische Einstellung und der Wille waren jedoch immer vorhanden.

 

16.02.2018

Niederlage gegen Möllenhagen/Bocksee

Der einzige Test unserer Ersten vor dem Rückrundenstart ging daneben. Gegen unseren Nachbarn sah man gerade in der ersten Hälfte nicht, welche Mannschaft 2 Ligen höher spielt. Es waren die Gäste, die das Spiel bestimmten und den MSV in die eigene Hälfte zwangen. Drei Standardsituationen waren es, mit denen der SV seine ersten Tore erzielte und bereits nach 17 Minuten verdient mit 3:1 in Führung lag. In der Pause wechselte Trainer Mathias "Theo" Sedlak alle 6 Wechselspieler ein. Dennoch gelang es dem MSV gerade jetzt, offensiv gefährlicher zu agieren. Bis zur 74. Minute wurde das Spiel gedreht und der Gastgeber führte mit 4:3. Die Schlussphase gehört dann wieder der Mannschaft aus Möllenhagen, die noch einmal zurückkommen konnte und mit zwei weiteren Treffern den Sieg einfuhr. 

 

10.02.2018

13. Pfanni-Hallencup in Stavenhagen

Unsere Ü-35-Truppe beendet die Hallensaison mit einem starken dritten Platz beim Pfanni-Cup:

1. Remplin 10 Pkt.

2. Demmin 10

3. MSV Groß Plasten AH 7

4. Smurfit Kappa 6

5. Team Pfanni 3

6. Pampow 3

 

07.02.2018

Pflichtspieleröffnung unserer Teams zur Rückrunde

So starten die Mannschaften des MSV Groß Plasten in die Rückrunde:

Erste: Sa, 24.02. um 14:00 Uhr beim Brüeler SV          Alte Herren: So, 11.03. um 10:00 Uhr beim Malchower SV          A-Junioren: Sa, 17.03. um 10:00 Uhr beim Pasewalker FV          D-Junioren: 16./17.03. Gegner noch unbekannt          E-Junioren: So, 04.03. um 10:00 Uhr gegen PSV Röbel

 

24.01.2018

Personelle Veränderungen zum Jahreswechsel

Zum Jahresende 2017 verabschiedeten sich die langjährige gute Seele des Vereinshauses Rosi und Platzwart Hossa in den wohl verdienten Ruhestand. Die Nachbesetzungen stehen kurz vor dem Abschluss, näheres hierzu folgt in Kürze. Auch in der Übergangszeit wird der Tresen des Vereinshauses wie üblich zu den Trainingszeiten, dienstags und donnerstags ab 18.30 Uhr, geöffnet haben.

 

22.12.2017

Einsatzstatistik der Ersten in der Hinrunde

 

In der Hinrunde waren die Neuzugänge am fleißigsten. Während Radoslaw Ludwikowski in allen 15 Ligaspielen dabei war, fehlte Eric Doß nur einmal. Am treffsichersten war Andy Purlinski, der 4 der 15 Treffer markierte. Der erst 18-jährige Arne Raasch traf in 5 Spielen 3 mal ins Netz.

 

22.12.2017

Einsatzstatistik der Alten Herren in der Hinrunde

 

18.11.2017

Zweiter Saisonsieg für die Erste

Der MSV empfing heute im Kellerduell den Tabellenletzten aus Dargun. Die Plastener nahmen sogleich das Heft in die Hand und erspielten sich auch mehrere, teils hochkarätige, Chancen. Jedoch wurden diese entweder glücklos oder zu unkonzentriert vergeben. 3 Minuten vor dem Pausenpfiff dann die erste echte Möglichkeit für den Gast. Ben Schubbe wurde in zentraler Position, ca. 18 m vor dem Tor, freigespielt. Sein Schuss schlug unhaltbar im linken Eck ein.

Trainer Mathias Sedlak fand in der Kabine offensichtlich die richtigen Worte. Der MSV drängte sofort nach Wiederanpfiff auf das 1:1. Und das wichtige frühe Tor gelang. Rechtsaußen Arne Raasch wurde sehr schön freigespielt und lief aus rechter Position alleine auf das Tor zu. Zwar ließ er sich dabei zu weit nach rechts abdrängen. Sein strammer Schuss ins kurze Eck schlug dennoch ein, da der Torwart auf das lange Eck spekulierte.

Auch danach war von Traktor Dargun nicht viel zu sehen. Der MSV dagegen spielte auf Sieg und wurde durch zwei weitere herausgekämpfte Treffer von David Mader und Eric Doß in der 60. und 70. Minute belohnt.

Der MSV konnte durch diesen Sieg den Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz um 3 auf jetzt 4 Punkte verkürzen. 

 

10.11.2017

Vereinsdialog des Landesfußballverbandes (LFV)

Am 09.11. empfing der Vorstand des MSV Groß Plasten Vertreter des LFV und des Kreisfußballverbandes (KFV) zum Vereinsdialog. Vereinsvorsitzender Axel Gohl begrüßte den Präsidenten des LFV Joachim Masuch, den Fußballentwicklungskoordinator des LFV Martin Bartsch, sowie die Vertreter des KFV-Vorstandes Kati Lemke (Vors. des Jugendausschusses) und Bernd Klein (stellv. Vorsitzender) .

Der LFV informierte dabei über seine Arbeit, Projekte und Vorstellungen zu künftigen Entwicklungen. Die Vertreter des MSV nutzten ihrerseits die Chance auf die Bedürfnisse und Probleme kleiner Vereine, gerade in ländlichen Regionen, hinzuweisen. So sprach Fußballobmann Jörg Schimmel unter anderem das Problem der Schiedsrichtergewinnung an. Vereine haben abhängig von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften eine Mindestanzahl an Schiedsrichter zu stellen. Diskutiert wurde auch über möglich Sanktionen, wenn diese Mindestanzahl nicht erreicht wird.

Weitere Gesprächsthemen waren die Trainerausbildung und -gewinnung, Meldefristen für die Vereine, der Nachwuchsfußball aber natürlich auch die Hintergründe des Rückzugs unser zweiten Herrenmannschaft.

In entspannter Atmosphäre wurde sachlich und freundschaftlich diskutiert. Beide Seiten konnte so ihre Sicht der Dinge dem Gegenüber nahebringen und wohl auch zu mehr Verständnis im Miteinander beitragen.  s. auch hier ...

 

04.11.2017

Nur ein Punkt im Abstiegskampf gegen Brüel

Die Erste hat auch im Duell mit dem Tabellennachbarn Brüeler SV keinen Sieg einfahren können.

In Halbzeit 1 lagen die Spielanteile optisch etwas mehr beim Gast, während der MSV die klareren Torchancen hatte. Nach rund einer halben Stunde Spielzeit fand ein Pass in die Gasse Florian Gutsch der nur noch den Torwart vor sich hatte. Mitten im Lauf musste er dann aber aufgrund einer Oberschenkelzerrung abbrechen und wurde kurze Zeit später dann auch ausgewechselt. Nicht viel später fand nach einem Konter über die linke Außenbahn eine schön geschlagene Flanke den völlig frei stehenden Andy Purlinski. Der machte in dieser Situation auch eigentlich alles richtig und köpfte den Ball gegen die Laufrichtung des Gästekeepers. Dieser konnte jedoch dennoch reaktionsschnell  den Ball gegen die Latte lenken.

Wenn man im Tabellenkeller steht tut man sich bekanntlich schwer mit dem Toreschießen. So war das Tor dann zu Beginn der zweiten Halbzeit auch eher eine Zufallsproduktion. Ein langer Pass von der rechten Seite aus dem Halbfeld getreten wurde immer länger und rutschte an Freund und Feind vorbei. Irgendwie war dann wohl noch ein Gästefuß dazwischen und bugsierte den Ball ins eigene Tor. Leider brachte das 1:0 wenig Sicherheit ins eigene Spiel. Und nachdem nach einem feinen Schuss aus der zweiten Reihe das 1:1 fiel wurde die Unsicherheit immer größer. Viele unnötige Ballverluste, Fehler in der Ballannahme und ungenaue Pässe waren die Folge. Mann muss der Mannschaft dennoch zu Gute halten, dass sie auf das Siegtor drängte und auch immer wieder versuchte spielerisch zum Erfolg zu kommen. Ein weiteres Tor konnte jedoch nicht mehr bejubelt werden. Am Ende sicher in der aktuellen Situation zwei Punkte zu wenig für den MSV.

 

03.11.2017

Die Zweite zieht sich zurück

Der MSV Groß Plasten zieht mit sofortiger Wirkung seine zweite Herrenmannschaft aus dem Spielbetrieb zurück! Aufgrund der aktuellen Personalsituation kann der Verein die Teilnahme einer spielfähigen Kreisligamannschaft nicht mehr sicherstellen.

 

30.10.2017

Personalsorgen bei Erster und Zweiter

Am Wochenende hatten unsere Mannschaften nicht nur mit dem schwierigen Wetter zu kämpfen, auch hatten sie mit knappem Personal zu kämpfen. So fing unsere Erste noch mit 11 Spieler an, musste dann zwei Verletzung verkraften und spielte mehr als eine Halbzeit in Unterzahl.
Die Zweite fing gleich mit nur 9 Leuten auf dem Feld an, konnte aber durch eine sichere Defensive und eine gut aufgelegte Offensive einen Sieg erreichen.

 

Bild könnte enthalten: Text

 

24.09.2017

Erster Sieg in der Landesklasse

Der MSV Groß Plasten fuhr nach dem großen personellen Aderlass, den vier ziemlich sang- und klanglosen Niederlagen, dem aber schon in der letzten Wochen hoffnungsvollen Auftritt mit der knappen Niederlage und zwei Gegentoren in der Nachspielzeit nicht demotiviert zum Tabellenzweiten nach Tessin.

Matthias Sedlak, der zur Zeit den Jubilar (Herzlichen Glückwunsch zum 60.) Jörg Schimmel an der Linie vertritt, hat mit seiner ruhigen, motivierenden Art die Mannschaft zu einem schönen Geburtstagsgeschenk für den Trainer geführt. Die Abwehr um die Souveräne Radoslaw Ludwikowski und Andy Purlinski stand sicher und bot dem Gastgeber kaum eine Möglichkeit zum Torerfolg. Herausragend in der Defensivarbeit traten vor allem Till Sugint und Vitalii Vasiak in Erscheinung. So war es auch nicht verwunderlich, dass Vitalii Vasiak mit einem seiner vielen Flankenläufe zum Vater des entscheidenden Tores avancierte. Doppelpass mit Martin Evert und aus der Bedrängnis der Pass zum freistehend verwandelnden Kay Ruschin waren eine schon lange nicht mehr gesehene Augenweide im Plastener Spiel. Und wenn der fleißige Johannes Ott kurz nach der Pause freistehend vor dem gegnerischen Tor verwandelt hätte, wäre der Gegner wohl schon frühzeitig ausgeknockt gewesen. So mussten die Plastener kämpferisch an ihre Grenzen gehen. Andy Purlinski spielte mit starken Schmerzen am Ellenbogen, Eric Doß hatte Oberschenkelprobleme und Martin Evert war die 16monatige Pause auch anzusehen. Um so wichtiger war es, dass Matthis Sedlak mit dem jungen Danny Abs, bisher nur bei den A-Junioren im Einsatz, einen weiteren Pfeil im Köcher hatte, der sich nahtlos in das Plastener Spiel einfügte.

Dem Gastgeber fiel bis zum Schlusspfiff nicht mehr viel ein, so dass man nach dem Spiel dem Gast fair zum Sieg gratulierte. Gefährliche Angriffe konnte der MSV, sicher auch auf Grund der schwindenden Kräfte, kaum noch fahren. Die Gesamtleistung mit Luft nach oben lässt für die Zukunft allerdings doch noch hoffen.

 

26.08.2017

ALD-Lauf "Run for Charity"

Der MSV Groß Plasten ist auch in diesem Jahr wieder mit vielen fleißige Helfern beim schon traditionellen Run for Charity vertreten. Aus allen Teilen des Vereins kommen die Freiwilligen, die bei der Organisation der Staffelwettbewerbe unterstützen.

Erstmals nahmen auch unsere Junioren an den Laufwettbewerben teil. Die 2 Staffeln konnten insgesamt 500,00 € für den guten Zweck erlaufen. Hier ein paar Fotos