Saison 2018/19

Aktuelles von den Junioren

30.09.2018

5. Spieltag der D-Junioren

Am Sonnabend empfing die D2 des MSV Groß Plasten die D2 aus Nossentiner Hütte. Die erste Halbzeit gehörte dabei eindeutig den Gästen, die bereits nach wenigen Sekunden den Ball im Plastener Tor unterbrachten. Danach schafften es unsere Spieler nie richtig ins Spiel zu finden. Gerade die Defensive wirkte ungeordnet. Das es nur mit einem 1:2 in die Halbzeit ging ist alleine den überragenden Paraden unseres Torwarts Jonas zu verdanken. Gewohnt spektakulär warf er sich in alles was auf sein Tor abgefeuert wurde. Die zweite Halbzeit begann dann ähnlich. Erst nach dem 1:4 begann unsere Mannschaft endlich Fußball zu spielen. Doch mehr als das 2:4 20 Minuten vor Schluss wollte nicht fallen. Wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, wenn Matti seine Großchance Zehn Minuten vor Schluss zum Anschlusstreffer versenkt hätte. So erhöhte Hütte fast im Gegenzug zum entscheidenden 2:5. Alles in allem ein am Ende verdienter Sieg der Gäste mit 5:3. Für den MSV trafen Finn, Felix K. und Jeremie.

Deutlich besser läuft es weiterhin für unserer D1, die aus Röbel mit dem 4. deutlichen Sieg in Folge nach Hause kam. Insbesondere in der ersten Halbzeit wurde ein toller Offensivfußball geboten, bei dem fast jede Chance zu einem Treffer führte. Nach dem 8:1 zur Pause, ließ es die Mannschaft dann etwa ruhiger angehen und gewann am Ende gegen den PSV Röbel II mit 10:2. Für Groß Plasten traf Matti 5 mal, Aron und Pelle je zweimal, sowie Felix K.

Aufgrund der bevorstehenden Herbstferien, wird der Spielbetrieb für unsere Junioren erst in 3 bzw. 4 Wochen weitergehen.

 

23.09.2018

4. Spieltag der D-Junioren

Die zweiten Vertretungen des MSV Groß Plasten und des PSV Röbel trafen am Samstag aufeinander. Der MSV konnte leider nicht an seine kämpferische und spielerische Leistung der Vorwoche anknüpfen. Dennoch konnte sich das Team gerade in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten erspielen. Als Finn in der 22. Minute zum 1:2 traf, keimte Hoffnung auf, die jedoch nur eine Minute später durch einen direkt verwandelten Freistoß zunichte gemacht wurde. In der zweite Halbzeit gelang es den Plastenern dann nicht mehr sich noch einmal aufzubäumen, so dass am Ende eine deutliche, aber auch verdiente 2:7 Niederlage stand. Für den MSV trafen diesmal Finn und Matti.

Am Sonntag ging dann unsere erste Vertretung leicht favorisiert ins Spiel gegen den Penzliner SV und begann wie die Feuerwehr. Tolle Offensivaktionen, genaue Pässe, klare Laufwege. Nachdem die ersten Chancen noch liegengelassen wurden war es dann Teamkapitän Nils, der in der 7. Minute zum 1:0 traf. Nach dem 2:0 durch Pelle wandelte sich das Spiel dann aber. Die Gäste begannen mitzuspielen, während die Gastgeber viel zu weit vom Gegner entfernt standen. Fast jeder Pass der Penzliner konnte vom Mitspieler ungestört angenommen werden. Folgerichtig verkürzten die Gäste in dieser Phase auf 2:1. Nur langsam kam der MSV danach wieder ins Spiel, bevor das Spielgeschehen in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit, nach dem wichtigen 3:1, wieder beherrscht werden konnte. Mit 5:1 ging es dann doch recht deutlich in die Halbzeitpause. So konnte die zweite Hälfte dann mit der sicheren Führung im Rücken gespielt werden. Beim 9:2 trafen für den MSV: Matti (4 Tore), Nils (2 Tore), Pelle (2 Tore) und Felix.

 

 

15.09.2018

Sieg und Niederlage für unsere Junioren

Bereits am Freitagabend empfing unsere D1 die zweite Vertretung aus Nossentiner Hütte. Auch wenn die Gäste in der letzten Saison in der Kreisoberliga und damit in der höchsten Spielklasse der E-Junioren spielten, war der Altersunterschied von im Schnitt fast einem Jahr doch zu sehen. Die MSV-Jungs gingen von Beginn an höchst konzentriert und spielfreudig vor. Eine Einstellung, die fast über das gesamte Spiel gehalten werden konnte. Auch wenn am Anfang noch die eine oder andere Großchance liegengelassen wurde, so konnte doch festgestellt werden, dass unsere Spieler vorm gegnerischen Tor die Angriffe gut zu Ende spielten. So kam es dann auch zum deutlichen Sieg von 13:1. Die Tore für den MSV erzielten: 5x Aron, 4x Nils, 3x Pelle und Matti.

Am Samstag empfing dann unsere D2 die D2 des TSG Neustrelitz. In der letzten Saison hatten sich die Neustrelitzer Bronze bei der E-Jugend-Kreismeisterschaft erspielt und gingen so leicht favorisiert ins Spiel.

Die Anfangsphase ging dann auch an die Gäste, die sich ein Übergewicht erspielten. Nachdem diese erste Angriffswelle schadlos überstanden wurde, konnten die Plastener Spieler mit ihrem zweiten guten Angriff die überraschende 1:0 Führung durch Matti bejubeln. Die Gäste taten sich danach schwer ins Spiel zurück zu finden und so entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. 5 Minuten vor den Pausenpfiff konnten die Neustrelitzer dann aber doch den Ausgleich erzielen. Die Gastgeber zeigten sich davon jedoch nicht geschockt und konnten kurz vor der Pause durch Elias das 2:1 erzielen.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Häfte gehörten dann der TSG, die diesmal ihre Chancen eiskalt nutze und sich schnell eine 4:2 Führung herausspielte. Als damit zu rechen war, dass sich die Gäste in einen Rausch spielen und der MSV untergeht, traf Jeremi mit einem beherzten Fernschuss zum 3:4. Die nächsten 20 Minuten kämpften dann beide Mannschaften bis zum umfallen. Während die Gäste versuchten den Sieg mitzunehmen und dabei auch immer wieder gute Angriffe vortrugen, die nicht nur einmal vom gut aufgelegten Jonas im Tor zunichte gemacht wurden, drang der MSV auf den Ausgleichstreffer. Eine Minute vor dem Ende ergab sich dann die groß Möglichkeit. Matti setzte sich auf der rechten Seite im 1:1 durch, drang in den Strafraum und dort bis zur Grundlinie vor. Die Rettungstat des Neustrelitzer Verteidigers traf erst Mattis Fuß und dann den Ball: Strafstoß. Doch die Nervosität war beim Schützen dann wohl doch zu groß. Knapp am linken Pfosten ging der Ball vorbei. Der anschließende Schlusspfiff bescherte der TSG einen glücklichen, alles in allem aber wohl auch verdienten 4:3 Sieg.

 

09.09.2018

D-Junioren krankheitsbedingt lahmgelegt

An diesem Wochenende hatten unsere D-Junioren mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen zu rechnen. Dabei konnte unsere D1 am Freitag aufgrund der Ausfälle von Paul, Niclas, Pelle und Matti keine spielfähige Mannschaft nach Neustrelitz schicken und musste das Spiel leider absagen. Beide Trainer einigten sich darauf, das Spiel zeitnah nachzuholen. Das letzte Wort wird hier aber der Kreisfußballverband haben.

Auch bei unserer D2 fielen mit Justin und Jeremy 2 Spieler aus, während Matti, wenn auch noch nicht 100%ig gesund, wieder zur Verfügung stand. Die so komplett neu aufgestellte Mannschaft benötigte bei ihrem Spiel in Penzlin lange Zeit um die Ordnung zu finden. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte waren in der zweiten Halbzeit deutlich mehr Torraumszenen zu sehen. Das 1:0 der Gastgeber konnte Felix mit einem schönen Fernschuss noch egalisieren. Doch direkt im Anschluss schlief unsere Hintermannschaft bei einer Ecke und geriet so wieder in Rückstand. Danach wurde dann alles nach vorne geworfen, aber mehr als ein paar gute Chancen kamen nicht mehr heraus, während der Penzliner SV einen seiner Konter zum 3:1 nutzte.  

 

02.09.2018

Saisonstart für die D-Junioren

Nun hat auch der Spielbetrieb für unsere D-Junioren begonnen. Untere der Woche standen sich bereits die beiden Teams unseres Vereins gegenüber. Der Vereinstrainingsplatz ließ dabei nach dem langen und trockenen Sommer kein technisch sauberes Spiel zu. Am Ende gewann die "D1" gegen den jüngeren Jahrgang mit 9:3. Alle Verantwortlichen sind sicher froh, das Spiel MSV gegen MSV schnell über die Bühne gebracht zu haben.

An diesem Sonntag wartete auf die erste Mannschaft der D-Jugend dann das erste Auswärtsspiel. Gegner war der letztjährige Vizekreismeister aus Neubrandenburg. Eigentlich mit dem Aufstiegsrecht zur Landesliga versehen muss das Team in dieser Saison aus sportrechtlichen Gründen in der Kreisliga antreten. Für unsere Jungs erwies sich der 1. FCN von Beginn an als zu stark. Die Plastener, die bereits vor dem Anpfiff auf zwei wichtige Spieler (Finn und Matti) verzichten mussten konnten nur kämpferisch gegenhalten. Spielerisch fanden sie fast nie ein Mittel. Nur in den Phasen, in denen sich der Gastgeber durch zahlreiche Wechsel erst wieder finden musste, konnte der MSV einige Nadelstiche setzen. Hier fiel dann auch der Ehrentreffer durch Pelle nach Vorarbeit von Aron.

Am Willen unsere Jungs lag es nicht. Spieler wie Abwehrchef Paul rissen ein enormes Laufpensum ab. Das Mittelfeld versuchte immer wieder über Nils oder Pelle auch spielerische Lösungen zu finden und Torhüter Niclas konnte mit einigen tollen Reaktionen eine höhere Niederlage verhinden. Nein, hier muss einfach eingestanden werden: der Gegner war zu stark. Mit Sicherheit wird gegen andere Gegner auch die spielerische Qualität zurückkehren.   

 

11.08.2018

Trainingslager

Zum ersten Mal absolvierten unsere Junioren zur Vorbereitung auf die neue Saison ein Trainingslager. Die Planungen, die die Mannschaftsleitung zusammen mit den Eltern führten, begannen dazu bereits im vergangenen Jahr. In der vierten Ferienwoche war es dann so weit. 15 Jungs unserer D-Junioren plus 7 Betreuer, bestehend aus Trainer, Eltern und auch einer Spielerschwester bezogen das Quartier. Hierfür wurde uns das top ausgestattete Schloss in Klein Plasten zur Verfügung gestellt.  

Die extremen Temperaturen von täglich über 30° C warfen den Trainingsplan etwas durcheinander. Um der größten Hitze zu entgehen, ging es morgens gegen 9.00 Uhr per Waldlauf zum Sportplatz nach Groß Plasten. Nach einer knapp zweistündigen Trainingseinheit führte der gleiche Weg dann zurück. Abends gegen 17.30 Uhr folgte dann nochmal die gleiche Prozedur. Die Zeit zwischen den Einheiten wurde natürlich nicht nur zum Ausruhen genutzt, sondern auch zu Teambildungszwecken.

Aber natürlich stand nicht nur Fußball auf dem Trainingsplan. So wurde der heißeste Tag der Woche für einen Ausflug zur Sommerrodelbahn nach Burg Stargard und einem anschließenden Stadtbummel in Neubrandenburg genutzt. Am Donnerstag wurden wir von der Bürgermeisterin der Gemeinde, Frau Müller, zum Abendessen auf deren Hof eingeladen. Bei leckerem Broiler und Schweinebraten konnten frische Kräfte getankt werden. Dennoch wollte die Gastgeberin den Spielern den "beschwerlichen" 10minütigen Rückweg zu Fuß nicht zumuten und organisierte daher eine Rückfahrt per Traktor.

Am Freitagabend wurde das Trainingslager dann mit einem Grillabend zusammen mit den Eltern der Spieler beendet. Auch wenn das Training nicht immer einfach war, war das Trainingslager wohl für alle Teilnehmer eine positive Erfahrung und soll im nächsten Jahr in ähnlicher Weise wiederholt werden. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle nochmals an die fleißigen Helfer und an Familie Müller für die tolle Bewirtung!

Und hier noch einige Fotos ...