Informationen


Die Ansprechpartner für unsere Herren- und Nachwuchsmannschaften findest du hier


 Schaut doch auch mal auf die Facebook-Seite des MSV!


 

Besucherstatistik

895997
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Gesamt
313
931
3098
752974
10074
23621
895997
Ihre IP: 54.82.79.137
16-11-2018

 

Sa. 14.06.2014 / 15:00 Uhr / Sportpark Groß Plasten

MSV Groß Plasten - Demminer SV 4:1 (0:1)

Plastener Aufstellung

Daniel Schröder

Chris Bachert (46. Ronny Köppe) - René Duggert (90. Joel Neuling) - Torsten Hagenow - Sven Marquardt

Eric Bachert - Andreas Dreyer

Eric Hödl  (83. Florian Gutsch)             -                                             Jens Wala

Kay Ruschin - David Haupt

Demmin: Meletzki, Knop, Ahrendt, Steinert, Wiedemann, Uhl (76. Wendt), Schmidtutz, Schult (61. Blücher), Kiesow, Wachs, Grieger

Torfolge:

0:1 40. Erik Grieger

1:1 50. Andreas Dreyer (Foulelfmeter)

2:1 75. Jens Wala

3:1 77. Andreas Dreyer

4:1 88. Florian Gutsch

Starke Leistung, verdienter Sieg, gelungene Rettung!!!

Am letzten Spieltag trafen zwei noch abstiegsgefährdete Mannschaften auf dem bestens gepflegten Rasen des A+G-Sportparkes aufeinander. Das Spiel begann mit hohem Tempo, ein neutraler Beobachter hätte mit Sicherheit nicht gedacht, dass sich zwei Abstiegsaspiranten gegenüberstehen. Die Demminer waren immer gefährlich, wenn der eminent schnelle Erik Grieger steil geschickt wurde. Nicht immer konnte der Demminer Stürmer mit fairen Mitteln gestoppt werden (17., gelb für den 46jährigen Torsten Hagenow). Die dicken Chancen hatte allerdings der MSV. David Haupt zog aus 25 Metern ab, der Ball zischte knapp über die Latte (13.). Dann rettete der nicht immer sichere aber reaktionsschnelle Pascal Meletzki gegen einen Kopfball vom heute alle überragenden Andreas Dreyer aus Nahdistanz (22.). Einen Schuss von Jens Wala klatschte der Demminer Torwart vor die Füße von David Haupt. Das Tor war leer, der Plastener aber zu überrascht, so dass der Ball am Pfosten des leeren Tores vorbeistricht (36.). Auch den nächsten Hammer von David Haupt (38.) entschärfte Meletzki. Im Vorwärtsgang bot der MSV seinem Gegner weite Räume an, die er bei einem Konter, als Tony Steiert und Erik Grieger allen Gegenspielern wegliefen, zur Pausen-Führung (40.) nutzte. Kein Abseits, beim Abspiel stand Erik Grieger deutlich hinter seinem Mannschaftskollegen. Andreas Dreyer hatte noch die gute Möglichkeit auszugleichen (42.). Sein Schuss landete leider über dem Kasten.

Die einzig gute Nachricht in der Pause kam aus Güstrow, der FSV Malchin konnte noch kein Tor erzielen. Es stand also noch ein Plus von zwei Punkten und sieben Toren zugunsten der Plastener im Raum.

Nach der Pause hätte Henry Ahrendt für Demmin den Sack zumachen können. Sein unbedrängter Schuss aus 16 Metern traf das Eckige aber nicht. Jetzt übernahm der MSV gegen einen sichtlich nachlassenden Gegner die absolute Hoheit im Spiel. Vor allem Eric Bachert, der mit seiner körperlichen Präsenz in der eigenen Hälfte abräumte, Jens Wala, der bis zum letzten Blutstropfen kämpfte, und Eric Hödl, der seine ihm zugeteilten Aufgaben erfüllte, hinterließen neben den eigentlichen Leistungsträgern einen ausgezeichneten Eindruck. Als Jens Wala im 16er von den Beinen geholt wurde, verwandelte Andreas Dreyer den unstrittigen Elfmeter sicher (50.). Noch einmal mussten die Plastener die Luft anhalten. Als Torsten Hagenow den davoneilenden Erik Grieger ein zweites Mal von den Beinen holte, war die zweite gelbe Karte für den bis zum Umfallen kämpfenden 46jährigen eigentlich fällig. Der Schiri beließ es bei einer letzten Ermahnung (58.). Die Demminer hatten jetzt ihr letztes Pulver verschossen, bauten sehr stark ab und der MSV drehte noch einmal voll auf. Ronny Köppe köpfte freistehend über den Kasten (61.), dann aber schickte Andreas Dreyer David Haupt mit einem Zuckerpass in die Spitze. Sein Querpass landete direkt vor den Füßen von Jens Wala, der den Ball zum viel umjubelten 2:1 über die Linie drückte(75.). Zwei Minuten später überlief Kay Ruschin die Demminer Abwehr auf links und passte lehrbuchreif auf den zentral freistehenden Andreas Dreyer, der heute im entscheidenden Spiel seine Ladehemmung abschüttelte und zum 3:1 vollendete. Den Abschluss dieses guten Landesklassespiel setzte Florian Gutsch mit einem Knaller aus 25 Metern an den Innenpfosten und dem 4:1 Endstand (88.).

Den emotionalen Höhepunkt für die jetzt gesicherten Plastener bildete die Auswechslung für den seine Laufbahn beendenden und zehn Jahre in Plasten kickenden René Duggert. Mit viel Beifall und einer kleinen Träne im Auge verließ der fast 40jährige den Platz. Die völlig enttäuschten, fairen Sportsmänner aus Demminer müssen durch den knappen Erfolg der Malchiner in Güstrow (1:0) den bitteren Gang in die Kreisoberliga antreten. Wir wünschen ihnen eine sofortige Rückkehr nach einem Jahr Unterklassigkeit.

Nach dem Spiel feierten die Plastener ausgelassen und versprachen in der nächsten Saison wieder Richtung anderes Ende der Tabelle angreifen zu wollen.

Herzlichen Glückwunsch nach Jürgenstorf und Stavenhagen! Mit einem Jahr Verspätung steigen die Mannen um Detlef Breu verdient in die Landesliga auf. Die Tasache, dass der MSV gegen den Staffelsieger nicht verloren hat, belegt die Ausgeglichenheit und Stärke der Landesklasse-Staffel 1, zumal der letztjährige Aufsteiger (Pentz) am letzten Spieltag den Platz in der Landesliga behauptet hat.

  • 959A8878
  • 959A8885
  • 959A8889
  • 959A8890
  • 959A8898
  • 959A8900
  • 959A8908
  • 959A8911
  • 959A8912
  • 959A8914
  • 959A8915
  • 959A8918
  • 959A8922
  • 959A8924
  • 959A8926
  • 959A8930
  • 959A8932
  • 959A8936
  • 959A8939
  • 959A8940
  • 959A8943
  • 959A8944
  • 959A8951
  • 959A8952
  • 959A8953
  • 959A8956
  • 959A8962
  • 959A8966
  • 959A8968
  • 959A8971
  • 959A8981
  • 959A8983
  • 959A8985
  • 959A8996
  • 959A8998
  • 959A9002
  • 959A9010
  • 959A9012
  • 959A9014
  • 959A9016
  • 959A9018
  • 959A9022
  • 959A9023
  • 959A9024
  • 959A9025
  • 959A9027
  • 959A9028
  • 959A9030
  • 959A9031
  • 959A9032
  • 959A9041
  • 959A9042
  • 959A9043
  • 959A9044
  • 959A9047
  • 959A9050
  • 959A9054
  • 959A9062
  • 959A9065
  • 959A9069
  • 959A9071
  • 959A9074
  • 959A9080
  • 959A9084
  • 959A9087
  • 959A9100
  • 959A9105
  • 959A9107
  • 959A9109

Termine


Trainingszeiten Herren:         Di. und Do. 18:30 Uhr


Trainingszeiten D/E-Junioren: Mi. 17:15 Uhr und Fr. 17:30


Trainingszeiten F/G-Junioren:   Fr. 17:30 Uhr


Weihnachtsfeier:                   Sa. 01.12.2018


Kinderweihnachtsfeier:        Fr. 30.11.2018, 15:00 Uhr